App Entwicklung

Full Service App Entwicklung

Schneller und günstiger zum Ziel durch die Erfahrung aus 12 Jahren

App Entwicklung ist ein relativ komplexes Geschäft, weil wir uns in einem dynamischen Marktumfeld bewegen und es sehr viele Dinge bereits vor dem Entwicklungsstart zu berücksichtigen gilt. Sie sollten daher einen Partner wählen, der nicht auf eine Technologie fixiert ist, sondern sich zunächst einen gründlichen Überblick über Ihr Vorhaben verschafft und danach die beste Lösung für die Umsetzung wählt.

Im ersten Schritt sollten Sie bespielsweise folgende Punkte analysieren:

Erst danach kann die grundlegende Entscheidung getroffen werden, ob die App nativ, also in der Sprache des jeweiligen Betriesbssystems umgesetzt wird, oder ob auch eine hybride Umsetzung möglich ist, die viele Vorzüge im Hinblick auf Entwicklungsdauer, Wartungs- und Entwicklungskosten bietet.

Komplex wird die App Entwicklung auch dadurch, dass viele verschiedene Disziplinen zusammen arbeiten müssen, um ein gutes Ergebnis zu produzieren

Zu all diesen Themen möchten wir Sie gerne umfassend und fundiert beraten, damit Sie die richtigen Entscheidungen treffen und Ihr App Projekt erfolgreich wird.

Unsere Erfahrungsbereiche in der App Entwicklung

Erfahrungsschwerpunkte unserer App Entwicklung

Wir haben in über 40 Apps für vielfältige Anforderungen eine Lösung entwickelt - hier ein kleiner Auszug.
  • Unternehmensapps wie Zeiterfassungs-Apps, Aufgabenverwaltung, Projektmanagement, Bestell-Apps, Messaging, "scharze Bretter"
  • Verzeichnisse, z.B. Veranstaltungskalender
  • Social Apps mit Chats, Likes, Freunde-Funktion
  • Location Based Services, z.B. Filialfinder, Müllapps
  • NFC Anwendungen, z.B. Durchgangskontrollen, Prodkttags, Messesteuerung, Museen
  • Audio-Processing, Audio-Filtering, z.B. Tinnitus-App mit Frequenzfilter
  • Dokumentationsverwaltung, z.B. Bautagebuch Apps
  • Forschung und Lehre (Trainings-App zur Fernröntgenseitenbildanalyse)
  • Komplex Designte User Interfaces
  • Qualitätsmanagement

Branchenauszug

  • Automotive (Toyota, Bosch, Porsche)
  • Universitäten (Universität Freibug, Universität Konstanz)
  • Behörden (v.a. Abfallzweckverbände)
  • Wellness (Meditation Time, Change Power, Tinnitus)
  • Medizin (Tinnitus)
  • Anlagenbau (Baosteel, Ratio Elektronik)
  • Catering (DeliSky)
  • Vereine (diverse)
  • Private Innovatoren (z.B. Flizz und Eskapadia)

Entscheidungshilfe nativ oder hybrid

Vorteile nativer Apps

  • Native Apps sind für ein bestimmtes Betriebssystem optimiert und daher für besonders komplexe Apps die sicherere Wahl
  • Native Apps speichern Daten in beliebiger Menge auf dem Endgerät
  • Gute native Apps profitieren von guten Bewertungen in den App Stores und werden daraufhin häufiger gekauft
  • Native Apps werden über die App Stores vertrieben und sind damit gut zu finden und leicht zu installieren
  • Vermarktung: erfolgreiche native Apps, erscheinen in den App Stores in den Top-Listen und können damit sehr hohe Downloadzahlen erreichen. Der Weg bis zur Top-Liste ist jedoch weit und vom App-Store unabhängig

Vorteile von hybriden / Web Apps

  • Web Apps funktionieren mit allen Betriebssystemen und auf allen Smartphones - man erreicht daher mit weniger Kosten mehr potentielle Nutzer
  • Die Entwicklung einer Web App ist günstiger als die Entwicklung einer nativen App
  • Web Apps können über Google und Co gefunden und ohne Installation direkt genutzt werden. Wenn der Nutzer die Web App als Lesezeichen speichert, ist diese - wie eine native App - auf dem Homescreen verfügbar
  • Web Apps können in Sekundenschnelle veröffentlicht und aktualisiert werden und müssen keinen Zulassungsprozess durchlaufen.
  • Die Provision in Höhe von üblicherweise 30% an den Betreiber des App Stores entfällt bei WebApps, wenn sie nicht über den Store vertrieben werden
  • Vorausschauend programmierte Web Apps können in native Apps umgewandelt werden (siehe hybride Apps) und damit kostengünstig die Vorteile von nativen Apps erzielen